BOARDSHOW - TEAM
Home Team Galerie Videos Moves Spots Tagebuch Stuff Tests Impressum


unser
on the Board
Tagebuch

Archiv

28.06. - 18.07.2021 Dänemark

Nach dem langen Lockdown sollte das der erste richtige Urlaub werden. Normalerweise ist zu dieser Zeit Dänemark immer eine gute Wahl. In den drei Wochen war mit Welle und Wind allerdings nicht so viel. Und wenn dann nur mit Freestyler und großem Segel. Durch viel hin und her fahren hatten wir aber doch einige schöne Tage. Freestyle in Krik, Suppen in Vorepur und Hanstholm oder Segeldrehen am Vandet Sö. So ist doch einiges an Wasserzeit zustande gekommen.


20.06.2021 Blossin

Die Idee das es reichen könnt für das Foil war genau wie Freitag genau richtig. Der Wind war sehr südlich Dafür bis auf die paar Wellen der Boote spiegel glatt. SO ist es endlich gelungen die ersten geflogenene Halsen zu stehen. Natürlich von schön sehr weit weg. Aber ein Schritt ist schonmal gemacht.


13.06.2021 Wilhelmshöhe

5 Uhr Wettercheck. Wind NW und dann noch über 20kn. Schnell das Auto angeworfen und nach Wilhelmshöhe gefahren. 6:30 Uhr auf dem Wasser. 4,7 bis 4,2 perfekt. Der Wind immer mal etwas unkonstant hat aber den ganzen Vormittag durchgehalten.


12.06.2021 Neuendorf

Endlich wurden die Reisebeschränkungen für MV so gelockert das ein Wochenende an der See kein Problem mehr ist. Dazu noch eine passende Vorhersage. Was will man mehr.
Dann noch die Überraschung das der WInd viel früher und stärker war als Vorhergesagt. Bei den ersten zwei Schlägen mir 5,3 war zu viel Druck. Also 4,7 aufbauen. Das passte dann recht gut. Nur bei den Vorbeiziehenden Fronten war auch das zu groß. Aber man muss ja auch mal Pause machen. Das ging dann so den ganzen Tag.


22.05.2021 Rangsdorf

4.7 war das Segel heute. Wie immer in Rangsdorf war es teilweise schön glattgebügelt. Eine Stunde lief richtig gut, dann drehte der Wind auf 240 Grad und wurde zu auflandig und zu böig.


18.05.2021 Müggelsee in Müggelhort

Mittags waren zwar die Messwerte besser, aber nach der Arbeit ging es noch zum Windfoilen. So langsam funktioniert es auch immer besser. Könnt natürlich auch daran liegen weil das Foil jetzt weiter hinten ist.....


05.05.2021 Müggelsee in Müggelhort

Trotz der Messwerte war der Wind doch sehr ablandig. Dadurch extrem ruppig, nur on off. gepasst hat der Stuff eigentlich nie. Entweder viel zu gross oder eben viel zu klein.


04.05.2021 in Rangsdorf

Da in Rahnsdorf wieder die Bojen für den Badebereich gelegt wurden mussten wir heut nach Rangsdorf. Der Wind war zwar recht auflandig ging aber noch ganz gut zu fahren. Mittags wurde es zunehmend immer voller auf dem Wasser und zunehmend böiger. Zeit die Segel einzupacken. Morgen gehts ja weiter.


03.05.2021 Müggelsee in Müggelhort

Nach kurzem Check entschied sich Paul für den Beluga und 5,3. Angy großer Freestyler und 5,3. Für den Beluga war es gefühlt oft zu viel. Das waren dann die Momente wo Angy spaß hatte. Dafür hatte Paul wieder Fun wenn es für Angy nicht reichte. Am Ende für beide ein schöner Tag.


15.04.2021 Müggelsee in Müggelhort

Windfoilen Session zwei. Nordwind in Müggelhort nicht unbedingt eine gute Richtung, aber mit dem Momentanen Skill wohl komplett egal. Immerhin heut schon mal in beide Richtungen an fliegen gewesen. Teilweise sogar schon ein paar Meter relativ Konntrolliert. Da freut man sich doch schon auf die nächste Session.


09.04.2021 Müggelsee in Rahnsdorf

Weniger Wind als angesagt. Aber immer hin mal wieder ein paar Sonnenstrahlen. Und in den Böen doch immermal wieder ins rutschen gekommen.


08.04.2021 Müggelsee in Müggelhort

Heut die erste Session mit nen Windfoil. Von fahren oder fliegen konnt man so direkt nicht sprechen. Im besten Fall direkt wieder zurück ins Wasser. Ist schon ziehmlich bockig so ein Ding. So wie ein störrischer Esel. Na wir werden sehn wie es weiter geht.


28.03.2021 Müggelsee in Rahnsdorf

Wie gedacht wars definitiv der schönere Tag der beiden. Zwar weniger Wind als gestern. Dafür konstanter und recht viel Sonne.


27.03.2021 Müggelsee in Rahnsdorf

Frühes kommen sichert mittlerweile doch noch nen Parkplatz. Diese werden langsam wirklich rahr hier.
Heut war mal wieder ein typer Tag für den Müggelsee. So richtig hat das Segel eigentlich nie gepasst. Entweder zu klein oder dann doch gleich wieder zu groß.


13.03.2021 in Rangsdorf

Bei recht südlichem Wind dann doch lieber nach Rangsdorf. Grad beim Einparken hörte es auf zu regnen. Nur leider ließ der Wind dann ziemlich auf sich warten. Vor dem nächsten Regengebiet ging es dann mit 5,3 grad so.


12.03.2021 Müggelsee in Rahnsdorf

Wetter noch recht frisch und Regnerisch mit 5-6 Grad. Aber man will ja nicht heulen. Lieber so als garnicht aufs Wasser. 4,7 hatte dann auch noch ordentlich Druck in den Böen.


22.01.2021 in Rangsdorf

Early morning um den Wind noch abzugreifen. Aufriggen schon im ersten Tageslicht. Der Wind war böiger als Gestern. Und die Böhen waren dazu noch recht kurz und heftig. Dadurch lief es auch nicht so gut wie gestern.


21.01.2021 in Rangsdorf

Für den ersten Tag in diesem Jahr waren es wiklich schöne Bedingungen. Frühlingshafte 11 Grad Luft und Sonne satt. Nur das Wasser mit einem Grad war noch recht frisch. Also erstmal ganz entspannt wieder Gefühl für das Medium bekommen. Die letzte Session war ja auch schon geraume Zeit her. Das ging doch recht schnell, so das der alte Rythmus schnell gefunden war.


23.11.2020 Müggelsee in Rahnsdorf

Fast 10 Grad und Sonne. Nicht viel Druck. Aber zum crusen und zweimal abspringen hat es gereicht.


21.11.2020 Müggelsee in Rahnsdorf

Nicht viel Wind erwarted und dann hat es doch gut für 5,3 gereicht. Der Wind war mit 220 Grad sehr südlich, was aber den Vorteil hat das man fast immer im Stehtiefen fährt. Und kurz vor der "Borke" gibt es dann auch nochmal richtig flaches Wasser.
Erstaunlich das es immer mehr Wassersportler an de Müggel zieht. So waren es heute doch gut drei dutzend.....


21.07.2020 in Neuendorf

Erst sah es garnicht so aus als ob überhaupt was mit Wind gehen könnt. Kam doch sehr viel Wasser von oben....Nach dem Regen war dann natürlich erstmal komplett aus. Aber zum Glück, mit der Sonne kam auch der Wind. Die erste Halbe Stunde lief dann auch richtig klasse. Dann allerdings ging es doch eher Bergab mit den gestandenen Sachen.


10./11.07.2020 in Neuendorf

Zwei Tage Flachwasserrutschen. Samstag Vormittag ging es mit 4,7 super. In der zweiten Session musste allerdings 5,3 ran.
Sonntag Vormittag kam man nur in den Böen ins rutschen. Die waren dann aber wenigstens so lang das man auch regelmäßig abspringen konnt.


03.-06.07.2020 in Ahrenshoop

Drei Tage in der Welle. Hatten mal wieder eine schöne Zeit.
Samstag mit 4,7 und mäßiger Welle. Irgendwie liefen die hier schonmal besser. Leider war Mittags nach nem Regenschauer aus. Dafür gabs noch ne nette Begegnung mit dem Ordnungsamt. Trotz bezahlten Parkticket wurden wir auf die Wiederrechtliche Nutzung hingewiesen.Haben wir doch einfach den Stuff neben das Auto gelegt.
Sonntag setze der Windmotor erst zum Mittag ein. Dafür dann aber gleich richtig. Nachmittags war dann 4,2 teilweise doch schon recht groß.
Montag ging es gleich ganz früh mit 4,2 aufs Wasser. Das passte da noch recht gut. Schön auch das nichtmal eine Hand voll Windsportler auf dem Wasser waren. Mit zunehmendem Wind wurde es dann immer voller und der Wind begann auf West zu drehen. Mittags wechselten wir dann noch für eine zweite Session nach Graal-Müritz. Hier waren zwar kaum Wellen. Dafür aber nicht sehr voll.


20.06.2020 am Müggelsee in Müggelhort

2h mit dem 4.7 bzw dem 5.3 Segel im gleiten, am Stück !!! Das war wohl der eine von 2 guten Tagen im Jahr die es auf dem Müggelsee gibt.
Wir hoffen auf mehr.


30.05.-06.06.2020 an der Ostsee

Eine Woche am Wasser und jeden Tag auf dem Wasser. Leider hat es nicht immer zum gleiten gereicht. Zum Segeldrehen aber allemal.....


17.05.2020 in Neuendorf

Erster Trip in diesem Jahr Richtung Norden. Die Vorhersage für Berlin war einfach zu schlecht um es auf dem Müggel zu Versuchen.
Schon früh konnten wir 4,2 aufbauen und hatten damit ordentlich Druck. Über Mittag ließ der Wind etwas nach. Aber nach einer ausgiebiegen Pause gabs wieder Druck ohne Ende. Fürs 3,7mer hätt es allemal gereicht.
Fazit, alles richtig gemacht. Abends glücklich und ko wieder nach Hause.


16.05.2020 am Müggelsee in Müggelhort

Wie auch bei vielen anderen haben wir ein Problem mit Corona. An der Ostsee ist Druck ohne Ende und Berlin eher nur einlaues Lüftchen. Offizell dürfen wir aber erstab 25.05..... Na man kann es ja mal mit großem Zeug probieren. Und die Hoffnung stirbt bekanntlich am Schluss. Und das ging dann auch in Stop and Go teilweise recht gut. Am Anfang natürlich richtig doof angestellt ging es später immer besser.


13.03.2020 am Müggelsee in Rahnsdorf

Die Vorhersage war mal wieder ein Witz. Angsagt 18-20kn. Da reicht 4,2 normalerweise noch lange nicht. Aber genau das war die richtige Grösse. Da es nicht so Böig war wie gestern lief es besser. Allerdings waren die Temperaturen nicht mehr ganz so angenehm.


12.03.2020 am Müggelsee in Rahnsdorf

Heut lief es irgendwíe so gar nicht. Bei Messwerten von 10-30kn kann man es vielleicht auch ein bisschen auf die Bedingungen schieben......


22.02.2020 am Müggelsee in Rahnsdorf

Schon beim aufriggen war klar 5,3 ist zu gross. Also gleich noch 4,7 aufbauen. Und das war die richtige Wahl. Zwar hin und wieder etwas gestanden. Aber oft such wieder zu gross. So wie man es eben kennt auf dem Müggel.


16.02.2020 Rangsdorf

Heute nach dem Regen zwar schönes Wetter, aber 3 mal abspringen in einer Stunde ist echt wenig.


10.02.2020 Paul am Müggelsee in Rahnsdorf

Der Plan war gut. Aber nur teilweise Erfolgreich. Noch vor dem Regen 4,7 aufgebaut. Und solange Wasser von oben war hat das auch perfekt gepasst. Anschließend kurz stop and go. Und dann richtig Druck! Da konnte das 4,7 mal wieder sein ganzes Potenzial im oberen Windbereich zeigen. Bei bis zu 35 Knoten musste Paul sconmal richtig festhalten.


09.02.2020 in Rangsdorf

Was für den einen Leid ist ist für den anderen Fun. Sturmtief Sabine.
Da der Wind doch eher Süd als West angesagt, war Rangsdorf wohl die eine gute Wahl. Der Wind setzte dann noch eher ein als vorhergesagt. So war 4,7 die Wahl. Am Anfang etwas schächlich was nach ner Stunde dan doch eher schon zu groß. Aber nochmal umriggen hätt auch nicht wirklich gelohnt. Also einfach festhalten. Und in den Windlöchern war dann doch noch der eine oder andere Move drin. Zum Glück lag mehr Stuff am Strand als sich auf dem Wasser bewegte. So war es noch gut auszuhalten.


04.01.2020 am Müggelsee in Rahnsdorf

In Berlin leider nicht soviel Druck wie an der Ostsee. Und hochfahren bei unter 10 Grad ist auch nicht wirklich prickelnd.
Also nehmen wir eben in Berlin alles was geht. So heut mit 5.3 bei Regen.